Der internationale »Orgelsommer im Taunus« präsentiert alle zwei Jahre neben der Großen Bürgy-Orgel der Bad Homburger Schlosskirche weitere Instrumente der reichhaltigen Orgellandschaft im Rhein-Main-Gebiet.

Namhafte Organisten und Instrumentalisten aus verschiedenen Ländern freuen sich darauf, Ihnen Kompositionen aus Deutschland und ihrer jeweiligen Heimat vorzustellen. Außer hochklassigen Solokonzerten von Meisterorganisten Europas erwarten Sie reizvolle Klangkombinationen, wenn die Orgelpfeifen zum Beispiel mit dem Posaunenquartett des Gewandhauses Leipzig, mit Schlagwerk, einem groovigen Saxophon oder mit Streichern in Wettstreit treten. Besondere Sphäre entsteht, wenn Lichtinstallationen mit symphonischer Orgelmusik verbunden werden oder zwei Orgeln in einen spannenden Dialog treten.

Unser Tipp: Kombinieren Sie Ihren Konzertbesuch in Bad Homburg mit einer Schlossführung und einem Dinner im Beisein der Künstler (»Orgelsommertag«). Für Erwachsene und Kinder bieten wir am 2. August und 16. August jeweils um 16 Uhr eine Orgelführung eine Stunde vor Konzertbeginn, bei der sie am Schluss sogar selbst in die Tasten greifen dürfen.

Ulrike Northoff
Künstlerische Leiterin des Internationalen Orgelsommers im Taunus